Das Rosenheimer Abbiegesystem

 

< << Zurück zum Fahrtenbuch

 

  • Wir fahren alle mit Abblendlicht.

  • Das erste Fahrzeug ist das Führungsfahrzeug, das letzte Fahrzeug ist das Abschlepp- oder Service-Fahrzeug.

  • Der Vordermann ist für seinen nachfahrenden Hintermann verantwortlich. 
    Das bedeutet, sobald der Hintermann langsamer fährt, wird auch das Fahrzeug vor ihm langsamer. Auf diese Weise kann sich das Führungsfahrzeug der Geschwindigkeit der Kolonne anpassen.
    Besonders nach Abzweigungen und Kreuzungen immer in den Rückspiegel schauen, ob die nachfolgenden Fahrzeuge noch hinterherkommen.


Die Kolonne mit dem Abschleppfahrzeug

  • Um es den hinteren Fahrzeugen leichter machen, sollte jeder sofort blinken, wenn dies sein Vordermann tut. So erfährt auch das letzte Fahrzeug innerhalb weniger Sekunden von der Richtungsänderung.
  • An Abzweigungen oder Kreuzungen hält das erste Auto nach dem Führungsfahrzeug an einer übersichtlichen und nicht gefährdeten Stelle im Kreuzungsbereich an, lässt die Kolonne passieren und schert vor dem Abschlepp-/Service-Fahrzeug wieder ein. 


Das Velorex hält an und wartet auf das Kolonnen-Ende

 

  • Sollte ein Teilnehmer nicht mehr weiterkommen, hilft ihm das Abschlepp- /Service-Fahrzeug, das als letztes Fahrzeug am Kolonnenschluss fährt.

    Da jeder auf seinen Hintermann achtet, steht bei einer Panne eines Fahrzeugs die komplette Kolonne innerhalb von wenigen hundert Metern. Ist der Defekt vor Ort nicht zu beheben, kann das defekte Fahrzeug auf den Trailer aufgeladen werden und die Fahrt kann trotzdem weitergehen.


Der Abschlepper (links) und der "Abschlepper" (rechts)

< << Zurück zum Fahrtenbuch


© Cersten Richter 2001 
Letzte Aktualisierung: 08.02.2002